Studi Infoseite

Sprachurlaub.de - Sprachen für Studium und Beruf


Auslandsstudium /-aufenthalt

Hast Du Dich entschlossen im Ausland zu studieren ? Dann bist Du hier richtig. Diese Seite soll Dir eine Orientierungshilfe sein zum Studium bzw. Aufenthalt im Ausland.

Erste Anlaufstellen sind die Akademischen Auslandsämter der Hochschulen, dort gibt es den kostenlosen Ratgeber "Studium, Forschung, Lehre im Ausland" und Studienführer für einzelne Länder.

Die beste Zeit für ein oder mehrere Auslandssemester ist nach dem Vordiplom bzw. Grundstudium und nach dem Abschluss. Auch ein komplettes Studium an einer ausländischen Uni ist möglich, denn dein Abitur wird überall in Europa anerkannt. Hierfür gibt es allerdings keine speziellen Programme. Du musst dich um alles selbst kümmern, die Uni auswählen und dich bewerben. Teilweise werden Studiengebühren fällig. Meist erwarten dich Tests oder Interviews, deshalb solltest du die Landessprache beherrschen.

Seit acht Jahren werden Hochschuldiplome in allen EU-Ländern anerkannt. Theoretisch. Aber in der Praxis gibt es überall Lücken und Tücken. Egal ob du in Paris, Genua oder Manchester studiert hast, deinen Abschluss kann dir niemand nehmen. Ob er dir in Deutschland oder einem anderen europäischen Land etwas nützt, ist eine andere Frage.

Grundsätzlich gilt: Hochschuldiplome, denen ein mindestens dreijähriges Studium vorausgegangen ist, werden in allen EU-Ländern offiziell anerkannt. Das betrifft auch die deutschen Abschlüsse mit dem Titel "Diplom", "Magister", "Staatsexamen" und "Doktor".

Mehr als 200 internationale Studiengänge mit Doppelabschluss sind in den letzten Jahren an deutschen Hochschulen entstanden. Sie haben Verträge mit Partneruniversitäten im Ausland geschlossen und bieten international ausgerichtete Studiengänge an, bei denen man mindestens zwei Semester an der Partneruni studieren muss. Bei erfolgreichem Abschluss kannst du zwei Studienabschlüsse erwerben, einen deutschen und einen ausländischen.

Ähnlich wie beim Umzug haben wir Euch einen Countdown erstellt, der Euch die Vorbereitung des Abenteuers Ausland erleichtern soll.

18 Monate vorher

An welche Uni will ich eigentlich? Wer weiß, in welches Land er will, kann die Unis, die sein Studienfach anbieten, per im Internet finden www.auslandsstudium.de Die richtige darunter auszuwählen, ist schon schwieriger. Denn die ausländischen Hochschulsysteme sind meist anders gestrickt als hierzulande. Informationen über derartige Besonderheiten des Hochschulsystems, aber auch über Studiengänge und Spezialisierungsmöglichkeiten bieten Studienführer oder das Internet. Die meisten Universitäten weltweit finden sich Hochschulen weltweit oder unter Yahoo .

15 Monate vorher

Zulassungsvoraussetzungen überprüfen, dazu gehört zu prüfen, welche Scheine in Deutschland erbracht werden müssen, welche Prüfungen bestanden sein müssen, um in ein bestimmtes Studienjahr einsteigen zu können? Brauche ich eine Sprachprüfung? Gibt es andere Tests, die ich ablegen muss, um aufgenommen zu werden? Diese Infos erhaltet Ihr bei den Auslandsämtern der jeweiligen Universitäten oder den Stipendien-Koordinatoren der Heimatuniversität.

14 Monate vorher

Zählen die Studienleistungen auch in Deutschland? Wer am Ende nicht "nur" Auslandserfahrungen verbuchen will, sollte frühzeitig checken, ob die im Ausland erworbenen Scheine und Abschlüsse auch in Deutschland zählen. Einheitliche Regelungen gibt es nicht. Die Anerkennung ist von Uni zu Uni und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Bei Scheinen in Diplom- und Magisterstudiengängen entscheiden die Hochschulen. Mediziner, Juristen und Lehramtsstudenten erkundigen sich beim jeweiligen Landesprüfungsamt. Es gibt das Europäische System zur Anrechnung von Hochschulleistungen (ECTS), aber nur knapp 150 Universitäten in Europa sind ihm angegliedert. Damit du die Klausur, die du an der Fremduni bestanden hast, zu Hause nicht wiederholen musst, solltest du unbedingt herausfinden, ob beide Unis beim ECTS mitmachen. Sprich also vorher mit deinem Professor oder Mentor. Am besten hältst du auch während des Auslandsemesters Kontakt zur Heimatuni. Dann kannst du dir jedes Hausarbeits- oder Klausurenthema in beiden Ländern absegnen lassen.

13 Monate vorher

Jedes Land - manchmal sogar jede Uni - hat eigene Einschreib-Termine. Deshalb kommt leider keiner daran vorbei, die Hochschulen einzeln anzuschreiben. Abi oder manchmal auch Fachabitur sind weltweit an jeder Hochschule nötig. Ob die Zeugnisse übersetzt oder beglaubigt werden müssen, entscheiden die Unis. Auch wichtig: Manche Hochschule verlangt zur Immatrikulation einen Nachweis über die Finanzierung des Auslandsstudiums.

Ein Jahr vorher

Sprachen lernen und für einen MBA auch logisches Denken. Es gibt genügend Sprachschulen, die fit für ein Studium im Ausland machen. An amerikanischen Universitäten müssen Sprachkenntnisse sogar per TOEFL-Test (TOEFL=Test of English as a Foreign Language) nachgewiesen werden . Wer einen MBA in den USA oder irgendwo in Europa machen möchte, dem blüht der GMAT-Test (GMAT=Graduate Management Admission Test). Gefragt ist logisches Denkvermögen. Das sollen die Kandidaten durch Essays, Matheaufgaben und Textverständnisfragen unter Beweis stellen.

10 Monate vorher

Finanzierung sichern. Wer in West-, Mittel- oder Osteuropa studieren will, bewirbt sich am besten bei dem Europäischen Förderprogramm Sokrates/Erasmus. Wer ein solches Stipendium ergattert hat, spart sich die Studiengebühren und erhält außerdem jeden Monat eine Finanzspritze zwischen 50 und 200 Euro. Die Bewerbungen laufen über die ERASMUS-Koordinatoren der jeweiligen Hochschule. Achtung! Wer noch ferner der Heimat studieren will, findet das geeignete Stipendium am besten über die Datenbank des DAAD.

Halbes Jahr vorher

Wenn es mit einem Stipendium nicht klappt: Auslands-Bafög Bafög für ein Auslandstudium zu bekommen ist einfacher als für ein Studium in heimischen Gefilden. Und das hat seinen guten Grund: Der Geldbedarf der Studenten steigt im Ausland wegen der Reisekosten und möglicher Studiengebühren ganz gewaltig. Gestellt werden muss der Antrag beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung. Weitere Infos : DAAD.

Drei Monate vorher

Egal welche Krankheit: Die deutsche Krankenversicherung bleibt auch im Ausland bestehen. Nicht überall gelten allerdings die vollen Versicherungsleistungen. Für ein Studium in den USA zum Beispiel empfiehlt sich eine Zusatzversicherung, die die meisten Versicherungsunternehmen auch kurzfristig noch anbieten. Welche Leistungen in welchem Land durch die deutsche Krankenversicherung abgedeckt sind, weiß die Botschaft des Gastlandes.

Kurz vor der Abreise

Urlaubssemester beantragen Wenn das Auslandsstudium in trockenen Tüchern ist, bleibt nur noch der Gang zum Immatrikulationsbüro, um sich für die Zeit des Auslandsstudiums beurlauben zu lassen. So schlagen die Auslandssemester bei der Regelstudienzeit nicht zu Buche.

Am Ende sind noch verschiedene Links aufgelistet, die Euch bei der Entscheidung weiterhelfen sollen und können:

Studium in Australien

Praktikum in Kanada

Studium in USA

Colleges in Australien, Kanada und USA

Hochschulen weltweit

Zum Schluss noch Buchtipps zum Thema:

Versicherungsnetz

Haftungsausschluss

© www.studi-infoseite.de 2001 - 2002